no news in this list.

"Für uns war in der Planungsphase sehr wichtig, dass auf unsere Wünsche bezüglich Gestaltung Ausführung und auch auf den finanziellen Rahmen Rücksicht genommen wurde.
Es kam sowohl zeitlich als auch finanziell zu der erhofften Punktlandung."

Projektbeschreibung

Die Aufgabe

Die Zahnarztpraxis von Dr Wöhrle befindet sich im Erdgeschoss eines mehrstöckigen Wohnhauses, nahe der Hauptstrasse von Rielasingen.

Die bestehenden Räumlichkeiten sollten erweitert werden. Eine angrenzende 2-Zimmerwohnung galt es in die Praxis einzugliedern und so Platz für zwei zusätzliche Behandlungszimmer zu schaffen. Die unzureichende Eingangs- und Empfangssituation sowie der zu klein gewordene Streilisationsraum bedurften ebenfalls einer Neuplanung.

Die neuen Räume übergangslos an die bestehenden Strukturen anzubinden, die komplexen Abläufe der Dentalpraxis mit möglichst effizient angeordneten Funktionsräumen zu unterstützen und für die Patienten ein modernes Wohlfühlklima zu schaffen, das waren die Wünsche mit denen der Bauherr sich an das Büro Spaett gewandt hat.

Die Maßnahmen

Nach intensiver Analyse der Abläufe und einer genauen Ermittlung des Platzbedarfs in der Praxis wurden die bestehenden Räumlichkeiten planerisch so umstrukturiert, dass sie zusammen mit den neuen Räumen eine gut funktionierende Einheit bilden. Der Sterilisationsraum wurde entsprechend neu platziert und vergrößert.

Die verwinkelten Wabenstrukturen aus den 80er Jahren wurden größtenteils begradigt, die Eingangssituation wurde großzügiger und offener gestaltet und mit neuen individuellen Einbauten konnte ein unverwechselbares Ambiente geschaffen werden.

Im Außenbereich wurde in Anlehnung an das Innenraumkonzept eine Stehle entworfen, welche die Funktionen Beleuchtung, Briefkasten und Praxisschild vereint und den Patienten den Weg in die Praxis weist.

Materialien

Die gesamte Praxis erhielt einen einheitlichen, schwellenlosen PUR Boden der im Gießverfahren aufgebracht wurde und neben seiner Robustheit auch eine hohe Säureresistenz aufweist. Der grau-braune Boden und die glatten rohweißen Wände schaffen zusammen mit der Holzoberfläche der neuen Möbel in Kirsche und Mooreiche, ein natürliches und warmes Raumklima. Aufgelockert wird das erdige Farbkonzept durch farbige Wandflächen.

Eine raumhohe ca. 10 m lange Glastrennwand, die mit einer, sich verdichtenden, Grafik bedruckt ist, löst starre Raumstrukturen und enge Flure auf und bringt Licht ins Innere der Praxis. Offenheit im Wartebereich und Sichtschutz im Bereich der Behandlungsräume ermöglicht eine, sich verdichtende, Grafik auf den Glasscheiben.

Die erweiterte Praxis von Dr. Wöhrle ist so in einer Umbauzeit von nur 4 Wochen zu einer modernen, hellen Praxis geworden, die den Mitarbeitern eine durchdachte Raumaufteilung für eine effiziente und den Patienten ein freundliches Wohlfühl- Ambiente, das Vertrauen schafft bietet.

Teilen Sie diesen Beitrag

Kurzinfo

Projektname

Zahnarztpraxis II

Projektbeschreibung

Erweiterung und Neugliederung einer bestehenden Zahnarztpraxis

Bauherr

Dr. Wöhrle

Mitarbeiter

und das Team der Spaett Architekten

Bauort

Rielasingen

Fertigstellung

2008

Fotos von

Inka Reiter