no news in this list.

"Herzlichen Dank für die viele Arbeit, die tollen Ideen, die Umsetzung,.... die sie in dieses Projekt gesteckt haben. Die Besucher sind durch die Reihe begeistert, fasziniert und finden das Café sehr ansprechend gestaltet."
Die Bauherrin

Projektbeschreibung

Die Aufgabe

Was einst jahrzehntelang Verkaufsstätte der traditionsreichen Seilerei Muffler war, sollte von Spaett Architekten zu einem feinen, gemütlichen Erlebnis-Café-Bistro mit Ausstattungselementen und liebevollen Details aus traditionsreicher Seilkunst umgestaltet und umgebaut werden. Neben dem Umbau der Räumlichkeiten im Erdgeschoß zum Café-Bistro sollte das ehemalige Kellergeschoss als Toilettenanlagen und Lager umfunktioniert werden.
Zusätzlich bestand die Herausforderung an die Innenarchitektur darin, in den überschaubaren Räumlichkeiten möglichst viele Sitzplätze mit hoher Qualität unterzubringen. Zu diesem Zweck wurden besondere Sitzmöbel entworfen. Zentral im Gastraum befindet sich eine treppenförmige Sitzanlage, in welcher zusätzliche, variabel einsetzbare Sitzwürfel integriert sind. Um den Raum flexibel bestuhlen zu können, wurden zum Beispiel spezielle Klappbänke entwickelt, die bei Bedarf an der Wand platzsparend wegklappbar sind.

Die Maßnahmen

Um das Raumangebot bestmöglich auszuschöpfen, wurden Organisationsabläufe im Gaststättenbetrieb optimiert und die Raumgestaltung entsprechend angepasst. Es galt zu gewährleisten, dass Arbeitsabläufe schnell und reibungslos funktionieren können und Wartezeiten von der Kasse über die Essensausgabe bis hin zur Kaffeeausgabe minimal gehalten werden.
So schließt die Küche mit Durchreiche direkt an den Tresen an, um kurze Wege bei der Bestellungsabwicklung und Essensausgabe zu gewährleisten.
Der Wunsch der Bauherren bestand darin, Hanfseilelemente mit in die Einrichtung zu integrieren und durch natürliche Materialien in der Innenraumgestaltung, sowie mit einer harmonischen Lichtplanung ein besonderes Ambiente zu schaffen. Die gesamte Einrichtung sollte zurückhaltend und hochwertig sein und den Betreibern eine saisonal angepasste Farbgestaltung durch wechselnde Accessoires ermöglichen. Daher beschränken sich die Farbtöne der Innenräume auf anthrazit, braun, schwarz und weiß und lassen Raum für wechselnde Dekorationen.
Um einen fließenden Übergang zwischen Stadtraum und halböffentlichem Gastraum zu schaffen, wurde die Terrasse mit Sitzstufen ausgebildet. Der terrassierte Außenbereich mit seinen rund 20 Sitzplätzen bildet ein Bindeglied zwischen der Stockacher Ober - und Unterstadt und lädt mit seinen bunten Stühlen und Tischen im klassischen Café-Haus-Stil zum Verweilen und Entspannen ein.

Materialien

Neben den freigelegten und aufgearbeiteten Wandteilen aus Bruchstein und sichtbarem Fachwerk sorgen Einrichtungs-Elemente aus geölter Eiche und haptisch lebendige Details aus der Seilereimanufaktur für eine wohnliche und warme Raumatmosphäre und ein harmonisches Gesamtbild.

Teilen Sie diesen Beitrag

Kurzinfo

Projektname

Seilerhaus Café-Bistro

Projektbeschreibung

Neugestaltung Café-Bistro

Bauherr

Ehepaar Muffler

Mitarbeiter

und das Team der Spaett Architekten

Bauort

Stockach

Fertigstellung

2014

Fotos von

Frank Müller, Gottmadingen

Publikationen