no news in this list.

"Perfekte Erreichbarkeit, knallharte Kostenkontrolle, hervorragende Entwürfe und Umsetzung, etc.etc. - Sie wissen, dass ich rundum zufrieden bin."

Projektbeschreibung

Die Aufgabe

Am Dorfrand von Neufra (800 Einwohner- Gemeinde in BW) liegt das Schloß Neufra. Der Bauherr hat den ehem. Marstall, der auch schon als Rittersaal gedient hat von seinem Vorbesitzer in gut renoviertem Zustand erworben. Der Marstall (ca.540m²) wurde vom Vorbesitzer als Wohnung genutzt und ist im Rahmen der aufwendigen Restaurierungsmaßnahmen mit zwei Galerien versehen worden, die Nebenräume wie Küche und Abstellraum entstehen ließen. Das Kulturdenkmal hat nun weitere Schlafräume mit angegliederten Bädern erhalten und ist mit einem durchdachten Einrichtungskonzept neu gegliedert worden um vom neuen Eigentümer als Feriendomizil und Gästehaus genutzt werden zu können. Außerdem wurden Badezimmer und Küche renoviert und mit neuen Einbauten versehen.

Die Maßnahmen

Die große Wohnhalle mit ihren 263m² Grundfläche, mit den 14 toskanischen Säulen und der Raumhöhe von ca. 6 Metern wurde in seiner Grundstruktur belassen um das einzigartige Raumgefühl erlebbar zu machen. Gleichzeitig wurden aber mit Hilfe einer lockeren Möblierung optisch in sich geschlossene Zonen geschaffen. Die Halle wurde in verschiedene Nutzungsbereiche wie Kaminzimmer, Essen und Wohnen gegliedert. Längsseitig dazu, entlang einer der Außenwände, wurden die abgeschlossenen und privaten Bereiche angeordnet. Einige der bereits vorhandenen historischen Einrichtungsgegenstände fanden auch im neuen Gestaltungskonzept Verwendung.

Teilen Sie diesen Beitrag

Kurzinfo

Projektname

Schloss Neufra

Projektbeschreibung

Umbau eines ehem. Rittersaals zu einem Feriendomizil

Bauherr

Interestates Global AG

Mitarbeiter

und das Team der Spaett Architekten

Bauort

Riedlingen/ Neufra

Fertigstellung

urspr. 15. Jh, Umbau 2009

Fotos von

bürointern

Publikationen