no news in this list.

"Ihr Engagement hat zu zu einer besonders außergewöhnlich guten Neugestaltung unseres Speisesaals/Cafés in Allensbach geführt.
Die Kooperation und Aufgabenteilung mit unserer Technischen Abteilung bei der Abwicklung waren beispielhaft. Hierdurch konnte eine, dem laufenden Betrieb angepasste, Termin- und kostengerechte Umsetzung erzielt werden."
Dr. Dagmar Schmieder, Geschäftsführerin

Projektbeschreibung

Die Aufgabe

Um der Cafeteria im Haus Mainau neues Leben einzuhauchen, wurden die bestehenden Einbauten größtenteils entfernt. Ein völlig neues Innenraum-konzept wurde erarbeitet, das durch Flexibilität, Individualität und geeignete Materialwahl im höchsten Maße den besonderen Ansprüchen eines Klink-Cafés und gleichermaßen einer Mitarbeiter-Kantine gerecht wird.

Die Maßnahmen

Durch eine starke Gliederung in helle und dunklere Zonen, farbige und weiße Flächen, Bereiche mit Parkettboden so wie Bereiche mit textilen Belägen und der langen, wellenförmigen Sitzbank entstanden in dem 270 m² Raum Zonen mit unterschiedlichen Stimmungen, ohne dadurch zerstückelt zu wirken. So konnte den individuellen Bedürfnissen der Patienten entsprochen werden.

Materialien

Dazu haben wir ein vielschichtiges Lichtkonzept entwickelt, das einerseits den unterschiedlichen Beleuchtungsansprüchen im Tagesablauf genüge tut und andererseits den Raum immer wieder neu erleben lässt. Dieses immer wieder „neu Entdecken“ des Raumes war wichtiges Gestaltungsprinzip für unser Konzept. Die Lichtskulptur im Luftraum über der Raummitte erfüllt diesen Anspruch. Die amorphe Form verändert sich durch die jeweilige Licht-
situation, lässt eigenständige Interpretationen des Betrachters zu, soll anregen oder auch ablenken. Neben dem einmaligen Erscheinungsbild, das sie dem Raum verleiht, ist sie zugleich schallregulierendes Element und Beleuchtungskörper.
Wir haben einen Erlebnisraum vor allem für die Besucher mit körperlichen Einschränkungen geschaffen, daher sind schwellenfreie Übergänge und rollstuhlgerechte Tische mit Mittelfuß genauso selbstverständlich wie die Garderobenstange, die vom Rollstuhl aus erreicht werden kann.
Auf der Basis der geforderten Funktionen konnten wir in enger Zusammenarbeit mit der Klinik eine Gesamtkomposition von Licht, Farbe, Form und Material verwirklichen, das, so hoffe ich, sich positiv auf den Heilungsprozess auswirkt.

Teilen Sie diesen Beitrag

Kurzinfo

Projektname

Kliniken Schmieder

Projektbeschreibung

Neugestaltung der Cafeteria mit Lichtskulptur

Bauherr

Kliniken Schmieder (Stiftung & Co.) KG

Links

http://www.kliniken-schmieder.de/home/unser-profil/mediathek/panoramen/allensbach.html

Mitarbeiter

und das Team der Spaett Architekten

Bauort

Kliniken Schmieder Allensbach

Fertigstellung

2007

Fotos von

Inka Reiter

Publikationen