News

08.02.2019

Reportage über das Projekt Ermatingen im ENTREE-Magazin 2019

In der neuen Ausgabe des Magazins "ENTREE - Leben und Wohnen am See" 2019, die jetzt erschienen ist, findet man neben zahlreichen Berichten über Leben und Wohnen am See einen schönen Artikel über den Umbau einer Wohnung mit Seeblick in Ermatingen. Projektleiter Lars Kratzheller freut sich mit den Bauherren über das gelungene Projekt und den ausführlichen Bericht mit sehr schönen, anschaulichen Bildern von Gerald Jarausch.

Reportage über das Projekt Ermatingen im ENTREE-Journal zum Download

10.09.2018

Ab September 2019: Praktikanten gesucht

JETZT BEWERBEN! Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams motivierte Praktikanten (Architektur/ Innenarchitektur) fürs Zwischenpraktikum. Starttermin: September 2019.

Bewerbungen bitte per mail an: Öffnet externen Link in neuem Fensterpraktikum(at)spaett.com

Mehr Infos unter: http://www.spaett.com/buero/praktikum-bei-spaett

29.08.2018

Bericht bei Niche Leuchten über Gass 17

Unser Projekt Gass 17 wird auf dem Blog des Leuchtenherstellers NICHE gezeigt.


Jede NICHE Leuchte wird von Hand geblasen. In der faszinierenden Leuchtenkollektion werden kontrastierende Elemente, einfache Linien und wunderschöne Farben miteinander kombiniert.

Im Restaurant Gass 17 werden verschiedene Modelle über Tresen und Tischen eingesetzt. Die warmen Farben der Glasleuchten harmonieren mit dem gemütlichen Ambiente des Restaurants aus Steinwänden, Schwarzstahl und Holzmöbeln aus geölter Eiche.

19.06.2018

Interview mit Boris Grundl

Wir freuen uns, dass wir den bekannten Sachbuchautor, Managementtrainer und Gründer des Grundl Leadership Instituts Boris Grundl für ein Experten-Interview gewinnen konnten. Lars Kratzheller sprach mit ihm unter anderem darüber wie man durch Kompetenz Verantwortung übernehmen kann.

Das Video finden Sie hier auf der https://www.spaett.com/-Startseite oder in unserem YouTube-Kanal unter baucoach-Interview Lars Kratzheller & Boris Grundl

Viel Spaß und Mehrwert beim Anschauen!

 

 

 

18.12.2017

Inklusionspreis Landkreis Konstanz 2017

Der Inklusionspreis in der Kategorie „Arbeit“ des Landkreises Konstanz 2017 wird an die Spaett Architekten in Kooperation mit dem Caritasverband verliehen. Damit würdigt das Preisgericht die Bemühungen der Spaett Architekten einen Arbeitsplatz für Menschen mit Behinderungen in einem normalen Betrieb bereitzustellen. Dies gelang mit Unterstützung der Jobcoaches der Caritas und dem Willen und der Geduld der Spaett Architekten auch kleine Schritte des Erfolges bei Einarbeitung und Arbeitsalltag anzuerkennen. Ein schönes Beispiel gelungener Inklusion.

 

 

08.08.2017

Bau.Coach ist online!

Unser Bauherren Video-Portal Bau.Coach ist online. Mit vielen interessanten, hilfreichen und unterhaltsamen Lernvideos rund ums Thema Bauen. Unabhängiges Fachwissen in Form von Filmen und schriftlichem Zusatzmaterial - ab jetzt kostenfrei für alle Bauherren unter Bau.Coach. Schauen Sie rein!

 

 

 

 

23.05.2017

Das Führungsteam der Spaett Architekten wird verstärkt

Unser langjähriger Mitarbeiter Lars Kratzheller (Dipl.-Ing. Architekt) wird zum 01.01.2018 als geschäftsführender Gesellschafter für unsere Firma tätig sein.

Mit Andreas Spaett, Gregor Disse und Lars Kratzheller als jüngstem im Team der Geschäftsleitung sind heute bereits die Weichen für den Übergang in die nächste Generation gestellt. Das gesamte Knowhow für unsere Kunden bleibt erhalten, so dass zukünftige Projekte und Innovationen in gewohnter Weise nachhaltig umgesetzt werden.

Wir freuen uns auf spannende Projekte und glückliche Bauherren in den kommenden Monaten und Jahren.

 

Die Spaett Architekten

Das Team für Ihre Träume

07.09.2016

Spaett Architekten GmbH erhält das Zertifikat „audit berufundfamilie"

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns wichtig. Nach mehrwöchigem Zertifizierungsprozess erhalten wir nun das Zertifikat  „audit berufundfamilie". Dieses Zertifikat ist das Qualitätssiegel für ein familienbewusstes und lebensphasenorientiertes Personalkonzept. Das setzen wir um, indem wir für unsere Mitarbeiter bedarfsorientierte Lösungen für die verschiedenen Lebensphasen entwickeln. Mehr Infos zum „audit berufundfamilie"

 

 

 

 

 

 

 
"Ihr Engagement hat zu zu einer besonders außergewöhnlich guten Neugestaltung unseres Speisesaals/Cafés in Allensbach geführt.
Die Kooperation und Aufgabenteilung mit unserer Technischen Abteilung bei der Abwicklung waren beispielhaft. Hierdurch konnte eine, dem laufenden Betrieb angepasste, Termin- und kostengerechte Umsetzung erzielt werden."
Dr. Dagmar Schmieder, Geschäftsführerin

Projektbeschreibung

Die Aufgabe

Um der Cafeteria im Haus Mainau neues Leben einzuhauchen, wurden die bestehenden Einbauten größtenteils entfernt. Ein völlig neues Innenraum-konzept wurde erarbeitet, das durch Flexibilität, Individualität und geeignete Materialwahl im höchsten Maße den besonderen Ansprüchen eines Klink-Cafés und gleichermaßen einer Mitarbeiter-Kantine gerecht wird.

Die Maßnahmen

Durch eine starke Gliederung in helle und dunklere Zonen, farbige und weiße Flächen, Bereiche mit Parkettboden so wie Bereiche mit textilen Belägen und der langen, wellenförmigen Sitzbank entstanden in dem 270 m² Raum Zonen mit unterschiedlichen Stimmungen, ohne dadurch zerstückelt zu wirken. So konnte den individuellen Bedürfnissen der Patienten entsprochen werden.

Materialien

Dazu haben wir ein vielschichtiges Lichtkonzept entwickelt, das einerseits den unterschiedlichen Beleuchtungsansprüchen im Tagesablauf genüge tut und andererseits den Raum immer wieder neu erleben lässt. Dieses immer wieder „neu Entdecken“ des Raumes war wichtiges Gestaltungsprinzip für unser Konzept. Die Lichtskulptur im Luftraum über der Raummitte erfüllt diesen Anspruch. Die amorphe Form verändert sich durch die jeweilige Licht-
situation, lässt eigenständige Interpretationen des Betrachters zu, soll anregen oder auch ablenken. Neben dem einmaligen Erscheinungsbild, das sie dem Raum verleiht, ist sie zugleich schallregulierendes Element und Beleuchtungskörper.
Wir haben einen Erlebnisraum vor allem für die Besucher mit körperlichen Einschränkungen geschaffen, daher sind schwellenfreie Übergänge und rollstuhlgerechte Tische mit Mittelfuß genauso selbstverständlich wie die Garderobenstange, die vom Rollstuhl aus erreicht werden kann.
Auf der Basis der geforderten Funktionen konnten wir in enger Zusammenarbeit mit der Klinik eine Gesamtkomposition von Licht, Farbe, Form und Material verwirklichen, das, so hoffe ich, sich positiv auf den Heilungsprozess auswirkt.

Teilen Sie diesen Beitrag

Kurzinfo

Projektname

Kliniken Schmieder

Projektbeschreibung

Neugestaltung der Cafeteria mit Lichtskulptur

Bauherr

Kliniken Schmieder (Stiftung & Co.) KG

Links

http://www.kliniken-schmieder.de/home/unser-profil/mediathek/panoramen/allensbach.html

Mitarbeiter

und das Team der Spaett Architekten

Bauort

Kliniken Schmieder Allensbach

Fertigstellung

2007

Fotos von

Inka Reiter

Publikationen