no news in this list.

Projektbeschreibung

Die Aufgabe

Die Aufgabe bei diesem Bauvorhaben bestand darin, das Einfamilienhaus der Bauherren aus dem Jahr 1978 den aktuellen Bedürfnissen der Familie anzupassen.
Die Räumlichkeiten im Untergeschoss waren bisher als Büro und Gästezimmer genutzt worden und sollten nun modernisiert und zu einer autarken Einliegerwohnung mit separatem Eingang umgebaut werden. Diese neu geschaffene Wohneinheit sollte komplett barrierefrei nutzbar sein.
Desweiteren wünschten sich die Bauherren eine Umgestaltung des Wohnbereiches im Erdgeschoss, die Sanierung des Badezimmers und eine Neugestaltung des Außenbereichs.
Eine besondere Herausforderung bei dem Umbau bestand in der Tatsache, dass das Haus in komplett bewohntem Zustand umgebaut werden sollte. Desweiteren ist das Haus durch seine Hanglage in zweiter Reihe zur Zufahrts-Straße schwierig zu erreichen. Diese Besonderheiten erforderten eine genaue logistische Planung und gute Absprache mit den beteiligten Handwerkern.

Die Maßnahmen

In enger Zusammenarbeit mit den Bauherren realisierten die Spaett Architekten Umbaupläne, in denen die Wünsche und besonderen Anforderungen der Familie umgesetzt wurden und setzten zeitgemäße Impulse bei der Innenraumgestaltung der Wohnräume.

Im Untergeschoss wurde eine großzügige Einliegerwohnung mit zwei behaglichen Schlafzimmern, einer großen Wohn-Ess-Küche und einem barrierefreien, modernen Badezimmer geschaffen. Dieses wurde entsprechend den Bedürfnissen der Eigentümer mit einer großen, bodengleichen Dusche ausgestattet und ist speziell auf die Anforderungen von Rollstuhlfahrern angepasst.
Diese neu geschaffene separate Wohneinheit bietet nun zusätzlichen Platz und bringt einen enormen Mehrwert an Wohnqualität für die ganze Familie.

Der Wohnraum im Erdgeschoss ist umgestaltet worden, um eine zeitgemäße, offene Raumaufteilung zu erhalten. Die bisher in einem separaten Raum untergebrachte Küche wurde verlegt und harmonisch in den neu geschaffenen, großzügigen Wohn-Essbereich integriert.
Die Familie erhält somit eine offene Wohn-Essküche und kann den früheren Küchenraum zukünftig als zusätzlichen Hauswirtschaftsraum nutzen.
Der alte Kachelofen im Wohnzimmer wurde auf Wunsch der Bauherren durch einen modernen Schwedenofen ersetzt. Dieser neue, holzbefeuerte Kaminofen ist harmonisch in den Wohnraum integriert und verbreitet eine gemütliche, angenehme Wärme in den Räumlichkeiten. Der Ofen kann in der Übergangszeit als einzige Wärmequelle dienen und bringt eine wohlige Atmosphäre in den Wohnbereich.

Das Familienbadezimmer im OG wurde komplett saniert und ein modernes Bad mit Badewanne und bodengleicher Dusche geschaffen. Großformatige Fliesen und eine durchdachte Raumaufteilung bilden ein Bad, das trotz begrenztem Platzangebot großzügig und harmonisch wirkt.

Durch eine weitreichende, auf die Bedürfnisse der Bauherren abgestimmte Umgestaltung der Außenanlage konnte ein enormer Zugewinn an Wohnqualität im Außenbereich erreicht werden. Der Hauszugang wurde komplett modernisiert und mit einer neuen, Treppenlift-gerechten Treppe ausgestattet. Zusätzlich sollte der Terrassenbereich erweitert und eine grundlegende Neugestaltung des Gartens vorgenommen werden.

Materialien

Der Bodenbelag der Einliegerwohnung im UG wurde komplett mit einheitlichen, großformatigen Fliesen realisiert. Somit konnte dem Wunsch der Bauherren nach einem robusten, pflegeleichten Boden Genüge getan werden und es wurde zugleich ein großzügig wirkendes, zeitgemäßes Gesamtbild der Bodenfläche geschaffen.

Teilen Sie diesen Beitrag

Kurzinfo

Projektname

Höhrenbergstrasse

Projektbeschreibung

Umbau eines Einfamilienhauses

Bauherr

privat

Mitarbeiter

und das Team der Spaett Architekten

Bauort

Allensbach

Fertigstellung

2015

Fotos von

Spaett Architekten