News

08.02.2019

Reportage über das Projekt Ermatingen im ENTREE-Magazin 2019

In der neuen Ausgabe des Magazins "ENTREE - Leben und Wohnen am See" 2019, die jetzt erschienen ist, findet man neben zahlreichen Berichten über Leben und Wohnen am See einen schönen Artikel über den Umbau einer Wohnung mit Seeblick in Ermatingen. Projektleiter Lars Kratzheller freut sich mit den Bauherren über das gelungene Projekt und den ausführlichen Bericht mit sehr schönen, anschaulichen Bildern von Gerald Jarausch.

Reportage über das Projekt Ermatingen im ENTREE-Journal zum Download

10.09.2018

Ab September 2019: Praktikanten gesucht

JETZT BEWERBEN! Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams motivierte Praktikanten (Architektur/ Innenarchitektur) fürs Zwischenpraktikum. Starttermin: September 2019.

Bewerbungen bitte per mail an: Öffnet externen Link in neuem Fensterpraktikum(at)spaett.com

Mehr Infos unter: http://www.spaett.com/buero/praktikum-bei-spaett

29.08.2018

Bericht bei Niche Leuchten über Gass 17

Unser Projekt Gass 17 wird auf dem Blog des Leuchtenherstellers NICHE gezeigt.


Jede NICHE Leuchte wird von Hand geblasen. In der faszinierenden Leuchtenkollektion werden kontrastierende Elemente, einfache Linien und wunderschöne Farben miteinander kombiniert.

Im Restaurant Gass 17 werden verschiedene Modelle über Tresen und Tischen eingesetzt. Die warmen Farben der Glasleuchten harmonieren mit dem gemütlichen Ambiente des Restaurants aus Steinwänden, Schwarzstahl und Holzmöbeln aus geölter Eiche.

19.06.2018

Interview mit Boris Grundl

Wir freuen uns, dass wir den bekannten Sachbuchautor, Managementtrainer und Gründer des Grundl Leadership Instituts Boris Grundl für ein Experten-Interview gewinnen konnten. Lars Kratzheller sprach mit ihm unter anderem darüber wie man durch Kompetenz Verantwortung übernehmen kann.

Das Video finden Sie hier auf der https://www.spaett.com/-Startseite oder in unserem YouTube-Kanal unter baucoach-Interview Lars Kratzheller & Boris Grundl

Viel Spaß und Mehrwert beim Anschauen!

 

 

 

18.12.2017

Inklusionspreis Landkreis Konstanz 2017

Der Inklusionspreis in der Kategorie „Arbeit“ des Landkreises Konstanz 2017 wird an die Spaett Architekten in Kooperation mit dem Caritasverband verliehen. Damit würdigt das Preisgericht die Bemühungen der Spaett Architekten einen Arbeitsplatz für Menschen mit Behinderungen in einem normalen Betrieb bereitzustellen. Dies gelang mit Unterstützung der Jobcoaches der Caritas und dem Willen und der Geduld der Spaett Architekten auch kleine Schritte des Erfolges bei Einarbeitung und Arbeitsalltag anzuerkennen. Ein schönes Beispiel gelungener Inklusion.

 

 

08.08.2017

Bau.Coach ist online!

Unser Bauherren Video-Portal Bau.Coach ist online. Mit vielen interessanten, hilfreichen und unterhaltsamen Lernvideos rund ums Thema Bauen. Unabhängiges Fachwissen in Form von Filmen und schriftlichem Zusatzmaterial - ab jetzt kostenfrei für alle Bauherren unter Bau.Coach. Schauen Sie rein!

 

 

 

 

23.05.2017

Das Führungsteam der Spaett Architekten wird verstärkt

Unser langjähriger Mitarbeiter Lars Kratzheller (Dipl.-Ing. Architekt) wird zum 01.01.2018 als geschäftsführender Gesellschafter für unsere Firma tätig sein.

Mit Andreas Spaett, Gregor Disse und Lars Kratzheller als jüngstem im Team der Geschäftsleitung sind heute bereits die Weichen für den Übergang in die nächste Generation gestellt. Das gesamte Knowhow für unsere Kunden bleibt erhalten, so dass zukünftige Projekte und Innovationen in gewohnter Weise nachhaltig umgesetzt werden.

Wir freuen uns auf spannende Projekte und glückliche Bauherren in den kommenden Monaten und Jahren.

 

Die Spaett Architekten

Das Team für Ihre Träume

07.09.2016

Spaett Architekten GmbH erhält das Zertifikat „audit berufundfamilie"

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns wichtig. Nach mehrwöchigem Zertifizierungsprozess erhalten wir nun das Zertifikat  „audit berufundfamilie". Dieses Zertifikat ist das Qualitätssiegel für ein familienbewusstes und lebensphasenorientiertes Personalkonzept. Das setzen wir um, indem wir für unsere Mitarbeiter bedarfsorientierte Lösungen für die verschiedenen Lebensphasen entwickeln. Mehr Infos zum „audit berufundfamilie"

 

 

 

 

 

 

 

Projektbeschreibung

Die Aufgabe

Das neu erworbene Einfamilienhaus sollte entsprechend den Bedürfnissen und Wünschen des Bauherren umgestaltet und erweitert werden.

Die Maßnahmen

Am Wohnraum war ursprünglich ein Wintergarten vorgebaut, der jedoch aus Einfachverglasung bestand und durch Fenster vom Wohnraum getrennt war. Dieser Wintergarten und die Fenster wurden abgebrochen und ein moderner Anbau in Holzbauweise realisiert. Auf diese Weise konnte ein großzügiger durchgehender Wohn/Kochbereich geschaffen werden, der den Bedürfnissen der 4-köpfigen Bauherrenfamilie entspricht.
Im OG befanden sich im Bestand ein relativ kleines Bad und ein getrenntes WC. Diese beiden Räume wurden zu einem großzügigen Bad mit Badewanne und Dusche zusammengefasst und nach den Wünschen der Bauherren mit neuen Fliesen und Mosaikfliesen zu einem modernen, zeitgemäßen Bad ausgebaut.
Die neue Fassade des Anbaus besteht aus einer breiten Schiebetüre und bodentiefen Eckverglasungen. Die geschlossenen Wandteile sind mit blaugrauen Faserzementplatten im Farbton der bestehenden Klappläden verkleidet. Der Anbau bildet in der Außenansicht einen modernen Kontrast zum Bestandshaus und fügt sich harmonisch an das alte Gebäude an. Im Innenraum konnte durch den Anbau ein enormer Zugewinn an Wohnfläche mit einer hellen, offenen Raumgestaltung geschaffen werden.
Das bestehende Holzlager im hinteren Teil des Gebäudes wurde teilweise zum Garten geöffnet und durch eine Stahlplattform mit Holzbelag zur Terrasse ergänzt. Durch die leichte Erhöhung um eine Stufe über dem EG Niveau, hat man von dort einen wunderbaren Blick zum Bodensee.
Ein weiterer Schwerpunkt des Umbaus bestand darin die Heizung auf einen energetisch sinnvollen Stand der Technik zu bringen.
Die ursprüngliche Wärmequelle im Haus war ein Backsteinspeicherofen, der durch einige Nachtspeicheröfen ergänzt wurde. Durch die sehr zentrale Position des massiven Backsteinofens wurde der Wohnraum in mehrere kleine Wohnflächen zerschnitten. Dieser Ofen wurde abgerissen und im Keller eine Gasbrennwerttherme mit Solarunterstützung als neue zentrale Heizung und Warmwasserversorgung eingebaut.
Ein neuer holzbefeuerter Kaminofen verbreitet eine gemütliche Wärme im Wohnraum und kann in der Übergangszeit als einzige Wärmequelle dienen.
Somit wurde nicht nur die Heizung modernisiert, sondern es entstand auch ein zusammenhängender großzügiger Wohnbereich mit einem zeitgemäßen, offenen Grundriss.

Materialien

Die Holzbalken der alten Fassade wurden erhalten und verleihen dem hellen, sich zum Garten öffnenden Raum einen besonderen Charme.
Das geölte Eichendielen-Parkett und Einbaumöbel aus Eiche-Massivholz strahlen eine wohlige, warme Wohnatmosphäre aus und bilden ein harmonisches Gesamtbild mit den Bestandsbalken und der alten Holztreppe.

Teilen Sie diesen Beitrag

Kurzinfo

Projektname

Brotgasse

Projektbeschreibung

Anbau eines Wintergartens

Bauherr

privat

Mitarbeiter

und das Team der Spaett Architekten

Bauort

Konstanz, Dingelsdorf

Fertigstellung

2013

Fotos von

Spaett Architekten, Bernd Knopp