no news in this list.

Projektbeschreibung

Die Aufgabe

Das neu erworbene Einfamilienhaus sollte entsprechend den Bedürfnissen und Wünschen des Bauherren umgestaltet und erweitert werden.

Die Maßnahmen

Am Wohnraum war ursprünglich ein Wintergarten vorgebaut, der jedoch aus Einfachverglasung bestand und durch Fenster vom Wohnraum getrennt war. Dieser Wintergarten und die Fenster wurden abgebrochen und ein moderner Anbau in Holzbauweise realisiert. Auf diese Weise konnte ein großzügiger durchgehender Wohn/Kochbereich geschaffen werden, der den Bedürfnissen der 4-köpfigen Bauherrenfamilie entspricht.
Im OG befanden sich im Bestand ein relativ kleines Bad und ein getrenntes WC. Diese beiden Räume wurden zu einem großzügigen Bad mit Badewanne und Dusche zusammengefasst und nach den Wünschen der Bauherren mit neuen Fliesen und Mosaikfliesen zu einem modernen, zeitgemäßen Bad ausgebaut.
Die neue Fassade des Anbaus besteht aus einer breiten Schiebetüre und bodentiefen Eckverglasungen. Die geschlossenen Wandteile sind mit blaugrauen Faserzementplatten im Farbton der bestehenden Klappläden verkleidet. Der Anbau bildet in der Außenansicht einen modernen Kontrast zum Bestandshaus und fügt sich harmonisch an das alte Gebäude an. Im Innenraum konnte durch den Anbau ein enormer Zugewinn an Wohnfläche mit einer hellen, offenen Raumgestaltung geschaffen werden.
Das bestehende Holzlager im hinteren Teil des Gebäudes wurde teilweise zum Garten geöffnet und durch eine Stahlplattform mit Holzbelag zur Terrasse ergänzt. Durch die leichte Erhöhung um eine Stufe über dem EG Niveau, hat man von dort einen wunderbaren Blick zum Bodensee.
Ein weiterer Schwerpunkt des Umbaus bestand darin die Heizung auf einen energetisch sinnvollen Stand der Technik zu bringen.
Die ursprüngliche Wärmequelle im Haus war ein Backsteinspeicherofen, der durch einige Nachtspeicheröfen ergänzt wurde. Durch die sehr zentrale Position des massiven Backsteinofens wurde der Wohnraum in mehrere kleine Wohnflächen zerschnitten. Dieser Ofen wurde abgerissen und im Keller eine Gasbrennwerttherme mit Solarunterstützung als neue zentrale Heizung und Warmwasserversorgung eingebaut.
Ein neuer holzbefeuerter Kaminofen verbreitet eine gemütliche Wärme im Wohnraum und kann in der Übergangszeit als einzige Wärmequelle dienen.
Somit wurde nicht nur die Heizung modernisiert, sondern es entstand auch ein zusammenhängender großzügiger Wohnbereich mit einem zeitgemäßen, offenen Grundriss.

Materialien

Die Holzbalken der alten Fassade wurden erhalten und verleihen dem hellen, sich zum Garten öffnenden Raum einen besonderen Charme.
Das geölte Eichendielen-Parkett und Einbaumöbel aus Eiche-Massivholz strahlen eine wohlige, warme Wohnatmosphäre aus und bilden ein harmonisches Gesamtbild mit den Bestandsbalken und der alten Holztreppe.

Teilen Sie diesen Beitrag

Kurzinfo

Projektname

Brotgasse

Projektbeschreibung

Anbau eines Wintergartens

Bauherr

privat

Mitarbeiter

und das Team der Spaett Architekten

Bauort

Konstanz, Dingelsdorf

Fertigstellung

2013

Fotos von

Spaett Architekten, Bernd Knopp