News

09.04.2018

Ab September 2018: Praktikanten gesucht

JETZT BEWERBEN! Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams motivierte Praktikanten (Architektur/ Innenarchitektur) fürs Zwischenpraktikum. Starttermin: September 2018.

Bewerbungen bitte per mail an: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailpraktikum(at)spaett.com

Mehr Infos unter: www.spaett.com/buero/praktikum-bei-spaett

18.12.2017

Inklusionspreis Landkreis Konstanz 2017

Der Inklusionspreis in der Kategorie „Arbeit“ des Landkreises Konstanz 2017 wird an die Spaett Architekten in Kooperation mit dem Caritasverband verliehen. Damit würdigt das Preisgericht die Bemühungen der Spaett Architekten einen Arbeitsplatz für Menschen mit Behinderungen in einem normalen Betrieb bereitzustellen. Dies gelang mit Unterstützung der Jobcoaches der Caritas und dem Willen und der Geduld der Spaett Architekten auch kleine Schritte des Erfolges bei Einarbeitung und Arbeitsalltag anzuerkennen. Ein schönes Beispiel gelungener Inklusion.

22.11.2017

Das Führungsteam der Spaett Architekten wird verstärkt

Unser langjähriger Mitarbeiter Lars Kratzheller (Dipl.-Ing. Architekt) wird zum 01.01.2018 als geschäftsführender Gesellschafter für unsere Firma tätig sein.

Mit Andreas Spaett, Gregor Disse und Lars Kratzheller als jüngstem im Team der Geschäftsleitung sind heute bereits die Weichen für den Übergang in die nächste Generation gestellt. Das gesamte Knowhow für unsere Kunden bleibt erhalten, so dass zukünftige Projekte und Innovationen in gewohnter Weise nachhaltig umgesetzt werden.

Wir freuen uns auf spannende Projekte und glückliche Bauherren in den kommenden Monaten und Jahren.

 

Die Spaett Architekten

Das Team für Ihre Träume

08.08.2017

Bau.Coach ist online!

Unser Bauherren Video-Portal Bau.Coach ist online. Mit vielen interessanten, hilfreichen und unterhaltsamen Lernvideos rund ums Thema Bauen. Unabhängiges Fachwissen in Form von Filmen und schriftlichem Zusatzmaterial - ab jetzt kostenfrei für alle Bauherren unter Öffnet externen Link in neuem FensterBau.Coach. Schauen Sie rein!

07.09.2016

Spaett Architekten GmbH erhält das Zertifikat „audit berufundfamilie"

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist uns wichtig. Nach mehrwöchigem Zertifizierungsprozess erhalten wir nun das Zertifikat  „audit berufundfamilie". Dieses Zertifikat ist das Qualitätssiegel für ein familienbewusstes und lebensphasenorientiertes Personalkonzept. Das setzen wir um, indem wir für unsere Mitarbeiter bedarfsorientierte Lösungen für die verschiedenen Lebensphasen entwickeln. Öffnet externen Link in neuem FensterMehr Infos zum „audit berufundfamilie"

 

 

 

 

28.06.2016

Bau-Tutorials auf Youtube online

Wir haben die letzten Wochen auf Hochtouren geplant, gedreht und geschnitten. Jetzt sind unsere ersten zwanzig Bau-Tutorials für Bauherren und Bau-Interessierte auf Öffnet externen Link in neuem FensterYoutube online.
Behandelt werden verschiedene Themen rund ums Bauen - von den ersten Überlegungen bis hin zur Endabnahme. Schauen Sie einfach mal rein. Wir freuen uns über Ihren Besuch.
Ab jetzt gibt es jeden Freitag um 12:12 Uhr ein neues Tutorial-Video auf unserem Youtube-Kanal.

16.03.2016

Spaett Architekten unterstützen "Kleine Patienten in Not e.V."

Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende im Rahmen der Sponsoring Aktion "Trost spenden" etwas zu einer besseren Erstversorgung von Kindern im Landkreis Konstanz beitragen können.

"Kleine Patienten in Not e.V." ist ein gemeinnütziger  Verein, der mit dieser Aktion deutschlandweit vor allem Krankenhäuser und Rettungsdienste, sowie andere Ersthelfer mit so genannten „Trösterbären“ ausstattet. Mit "Benny - dem Trösterbären" sollen die Ersthelfer eine bessere Möglichkeit erhalten, einem Kind, das sich in einer Notlage befindet, sofort Trost zu spenden. Mehr Info unter: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.trost-spenden.de

23.02.2016

Unsere Projekt-Videos sind online!

Wir freuen uns sehr einen Querschnitt unserer vergangenen Projekte in Filmform präsentieren zu können. Die kurzen Videos thematisieren die Bereiche Wohnbau, Hotel&Gastro, Praxen&Pflege sowie Bauen im Denkmal. Zu den Videos geht es Öffnet externen Link in neuem Fensterhier...

 

Projektbeschreibung

Die Aufgabe

Die Bauaufgabe bestand darin, die Praxisräume einer neu gegründeten Zahnarztpraxis in ein bestehendes Bürogebäude mit Rundum -Verglasung einzugliedern. Dem Bauherren schwebte eine Innenraumgestaltung vor, die modern aber nicht trendfixiert, edel aber nicht protzig wirken sollte. Unterzubringen waren neben dem Empfangsbereich drei Behandlungszimmer, ein Sterilisations- und ein Röntgenraum, ein Sozialraum, ein Büro und ein Technikraum. Zunächst wurde eine Dentalfirma mit der Planung der Zahnarztpraxis beauftragt. Auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Innenraumkonzept, dass seine Praxis abheben sollte von der Masse an Praxen auf dem Markt, kam Herr Gofferjé dann zusätzlich auf das Architekturbüro Spaett zu.

Die Maßnahmen

Auch der Entwurf des Architekturbüros Spaett orientierte sich natürlich maßgeblich an den Arbeitsabläufen, an den Verkehrswegen und den Anforderungen, die die technischen Geräte an die Räumlichkeiten stellen. Neben all diesen Parametern, die wichtig sind für einen reibungslosen Zahnarztbetrieb wurde aber auch Identität gestiftet. Der Entwurf, der in enger Zusammenarbeit mit dem Bauherren entstand, nutzt die Vorteile der Vollverglasung in den bestehenden Räumlichkeiten und gibt der Praxis mit einem besonderen Zentalmodul ein Gesicht. Der rote Kubus, der Empfang, Sterilisationsbereich und Röntgenraum zu einer Einheit zusammenfasst steht zentral, gleich einem Möbel, optisch von Decke und Boden losgelöst, im Raum. Sozial-, Büro und Technikraum bilden eine Spange, die den Eingang zur Praxis definiert, so dass der Patient beim Betreten der Praxis direkt auf das Zentralmöbel stößt und dort in Empfang genommen wird. Ein weiterer Hingucker in der Praxis ist sicher auch der Tischfussball im Wartebereich der Praxis.

Materialien

Der Fußboden aus geölter Eiche verbreitet zusammen mit dem warmen Rotton des Zentralmoduls ein behagliches Raumklima. Wenig erinnert an die gewohnte kühle, sterile Atmosphäre der meisten Zahnarztpraxen. In den Behandlungsräumen ist die Behandlungszeile im Rücken der Einheiten platziert, so dass der Patient während der Behandlung die Sicht durch die großen Fensterflächen ins Freie genießen und sich bei Bedarf von den, an der Decke installierten, Plasma- TV Bildschirmen ablenken lassen kann.

Das Anthrazit der umlaufenden Brüstungsverkleidung wird von der Polstern der Behandlungsstühle wieder aufgegriffen, und lässt diese Teil des eleganten Einrichtungskonzepts werden. In Kontrast dazu steht das Weiß der Funktionsmöbel, das hygienische Sauberkeit vermittelt und Vertrauen erweckt.

Das Lichtkonzept im Zentalraum lebt vor allem durch das von zwei Seiten einfallende Tageslicht. Zusätzlich sorgt die indirekte Beleuchtung des roten Kubus für einen schwebenden Eindruck und ausreichende Helligkeit im Raum. In den Brüstungen ist eine indirekte Beleuchtung integriert und zusätzliche indirekte Beleuchtung an den Wänden sorgt für ausreichende Helligkeit und Atmosphäre auch ohne Tageslicht.

Teilen Sie diesen Beitrag

Kurzinfo

Projektname

Zahnarztpraxis III

Projektbeschreibung

Planung und Innenausbau einer Zahnarztpraxis in ein bestehendes Bürogebäude

Bauherr

Dr. Gofferjé

Mitarbeiter

und das Team der Spaett Architekten

Bauort

Schweiz, Winterthur

Fertigstellung

2008

Fotos von

Spaett Architekten