News

10.09.2018

Ab März 2019: Praktikanten gesucht

JETZT BEWERBEN! Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams motivierte Praktikanten (Architektur/ Innenarchitektur) fürs Zwischenpraktikum. Starttermin: März 2019.

Bewerbungen bitte per mail an: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailpraktikum(at)spaett.com

Mehr Infos unter: www.spaett.com/buero/praktikum-bei-spaett

29.08.2018

Bericht bei Niche Leuchten über Gass 17

Unser Projekt Öffnet externen Link in neuem FensterGass 17 wird auf dem Blog des Öffnet externen Link in neuem FensterLeuchtenherstellers NICHE gezeigt.


Jede NICHE Leuchte wird von Hand geblasen. In der faszinierenden Leuchtenkollektion werden kontrastierende Elemente, einfache Linien und wunderschöne Farben miteinander kombiniert.

Im Restaurant Öffnet externen Link in neuem FensterGass 17 werden verschiedene Modelle über Tresen und Tischen eingesetzt. Die warmen Farben der Glasleuchten harmonieren mit dem gemütlichen Ambiente des Restaurants aus Steinwänden, Schwarzstahl und Holzmöbeln aus geölter Eiche.

08.08.2018

Werkstudent/in gesucht

Du studierst Architektur, Innenarchitektur o. Ä. und willst erste praktische Erfahrung in der Planung von anspruchsvollen Innenausbauprojekten sammeln?

Dann freuen wir uns, wenn Du Teil unseres Teams wirst! Wir bieten Dir die Möglichkeit eigenverantwortlich zu arbeiten und das Aufgabenspektrum eines (Innen-)Architekten in einem inhabergeführten Unternehmen, kennenzulernen. Öffnet externen Link in neuem FensterMehr Infos hier

03.08.2018

Bauzeicher/in gesucht

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen erfahrenen Bauzeichner (m/w) mit mindestens 5 Jahren Berufserfahrung. Öffnet externen Link in neuem FensterMehr Infos hier

03.08.2018

Architekt/in gesucht! Gehälter wie in der Schweiz...

... können wir nicht zahlen. Aber wir bieten einen flexiblen Arbeitsplatz, die Möglichkeit von Home-Office und ein tolles engagiertes Team von Menschen, die die Welt jeden Tag ein bisschen schöner machen wollen. Öffnet externen Link in neuem Fenster Mehr Infos hier... 

19.06.2018

Interview mit Boris Grundl

Wir freuen uns, dass wir den bekannten Sachbuchautor, Managementtrainer und Gründer des Öffnet externen Link in neuem FensterGrundl Leadership Instituts Boris Grundl für ein Experten-Interview gewinnen konnten. Lars Kratzheller sprach mit ihm unter anderem darüber wie man durch Kompetenz Verantwortung übernehmen kann.

Das Video finden Sie hier auf der https://www.spaett.com/-Startseite oder in unserem YouTube-Kanal unter Öffnet externen Link in neuem Fensterbaucoach-Interview Lars Kratzheller & Boris Grundl

Viel Spaß und Mehrwert beim Anschauen!

 

 

18.12.2017

Inklusionspreis Landkreis Konstanz 2017

Der Inklusionspreis in der Kategorie „Arbeit“ des Landkreises Konstanz 2017 wird an die Spaett Architekten in Kooperation mit dem Caritasverband verliehen. Damit würdigt das Preisgericht die Bemühungen der Spaett Architekten einen Arbeitsplatz für Menschen mit Behinderungen in einem normalen Betrieb bereitzustellen. Dies gelang mit Unterstützung der Jobcoaches der Caritas und dem Willen und der Geduld der Spaett Architekten auch kleine Schritte des Erfolges bei Einarbeitung und Arbeitsalltag anzuerkennen. Ein schönes Beispiel gelungener Inklusion.

22.11.2017

Das Führungsteam der Spaett Architekten wird verstärkt

Unser langjähriger Mitarbeiter Lars Kratzheller (Dipl.-Ing. Architekt) wird zum 01.01.2018 als geschäftsführender Gesellschafter für unsere Firma tätig sein.

Mit Andreas Spaett, Gregor Disse und Lars Kratzheller als jüngstem im Team der Geschäftsleitung sind heute bereits die Weichen für den Übergang in die nächste Generation gestellt. Das gesamte Knowhow für unsere Kunden bleibt erhalten, so dass zukünftige Projekte und Innovationen in gewohnter Weise nachhaltig umgesetzt werden.

Wir freuen uns auf spannende Projekte und glückliche Bauherren in den kommenden Monaten und Jahren.

 

Die Spaett Architekten

Das Team für Ihre Träume

 

Projektbeschreibung

Die Aufgabe

Offenheit, Freundlichkeit, der Patient und Mensch als Mittelpunkt - Leitgedanken der Umgestaltung eines konventionellen Klinikgebäudeteils zu einer orthopädischen Praxis mit individuellem Charakter. Als prägende Planungs- und Gestaltungsgrundsätze finden sie im Umbau ihre materielle Entsprechung in den Qualitäten von Raum, Licht, Material und Farbe.

Die Maßnahmen

Umfangreiche Eingriffe ins statische Gefüge lassen im Bestand eine spannungsvolle Raumfolge durch Abwechslung von Weite und Begrenzung wachsen. Aufbruch und Schutz, Bedürfnisse des kranken Menschen, werden so gleichermaßen räumlich thematisiert.

Materialien

Das Wechselspiel von Licht und Schatten, von Tages- und meist indirektem Kunstlicht, individuell bestimm- und regelbar, begünstigt und unterstützt das Entstehen von ruhigen und beruhigenden Zonen in einer lichten, hellen und damit offen und freundlich wirkenden Arztpraxis. Verstärkt wird diese Wirkung noch durch die Wahl unterschiedlicher Kunstlichtfarben, von ‚kalten’ und ‚warmen’ Lichttönen.

Für das Wohlgefühl der Patienten spielt die visuelle und haptische Wahrnehmung der Oberflächen eine entscheidende Rolle. Geöltes Holz, das sich warm und weich anfühlt, und glatte Wand- und Deckenflächen, die Sauberkeit und Reinheit versprechen, sind die prägenden Materialien. Glas, als Offenheit und Klarheit signalisierendes Material, wird dort eingesetzt, wo Begegnung und Vertrauen entstehen sollen.

Die Farbigkeit der Bauteile wird ergänzt durch meditative, großformatige Bildelemente. Diese zeigen Stein- und Wassermotive, welche eine ganzheitliche Betrachtungsweise auf dem Feld medizinischer Prävention, Diagnostik und Therapie symbolisieren. Diese Bildwände übernehmen zusätzlich Möbelfunktionen und gliedern die Praxis in öffentliche Bereiche und geschützte, abgeschlossene Behandlungsräume. Darüber hinaus wirken Farbe und Bilder als verbindende Elemente, indem sie wiederkehrende Akzente setzen. Dadurch dass diese Akzente gleichzeitig auch das tragende Skelett des Gebäudes hervorheben, wird das notwendige Zusammenspiel von Kleinem und Großem, von Tragendem und Peripherie, ob Gebäude oder Organismus, sinnfällig erlebbar.

Teilen Sie diesen Beitrag

Kurzinfo

Projektname

Orthopädiepraxis I

Projektbeschreibung

Umbau ehem. Patientenzimmer zu einer orthopädischen Praxis

Bauherr

HBH Engen/ D. Arndt

Bauort

HBH Klinikum Engen

Fertigstellung

2006/ 2007

Fotos von

Inka Reiter